ezimagecatalogue/catalogue/variations/2018/36620-100x100.jpg

Neues ITBS Anhängerbremsventil von New Holland

New Holland hat ein System entwickelt, das den Anhänger bremst, sobald man den Traktor mit dem Fahrhebel verzögert. Ob und wie gut das funktioniert, haben wir auf der Straße getestet.

New Holland ITBS: Anhänger bremst Traktor.
New Holland ITBS: Anhänger bremst Traktor.
Nimmt man bei stufenlosen Traktoren die Fahrgeschwindigkeit mit dem Fahrpedal oder dem Fahrhebel zurück, verzögert das Getriebe den Traktor, nicht aber den Anhänger. Der schiebt den Traktor vor sich her. Das kann zu gefährlichen Situationen führen.
In der seit Beginn 2018 wirksamen TMR (Tractor Mother Regulation) ist das Bremsen des Anhängers durch Fremdkraft neu geregelt. Das bedeutet, dass nun der Traktor auch ohne Betätigung des Bremspedals den Anhänger bremsen darf. Das war vorher gesetzlich nicht möglich. New Holland hat sich dieser Sache angenommen und ein intelligentes Anhängerbremssystem (ITBS) entwickelt.

Anhänger bremst immer
Zu diesem Zweck hat der Hersteller ein elektronisch angesteuertes, pneumatisches Anhängerbremsventil am Traktor integriert. Voraussetzung ist eine Zweikreis-Druckluftbremsanlage am Anhänger oder eine hydraulische Bremse, die nach den neuen TMR-Vorschriften der Druckluftbremse ähnlich ist.
Das Bremsen des Anhängers wird auch am Terminal angezeigt.
Das Bremsen des Anhängers wird auch am Terminal angezeigt.
Gesteuert wird das System von einem Drehmomentsensor zwischen Motor und Getriebe. Sobald dieser Sensor eine Schubkraft auf den Traktor wahrnimmt, wird der Anhänger gebremst. D. h. wenn das Drehmoment höher ist als bei der Verzögerung des „Solo-Traktors“, wird die Anhängerbremse angesteuert. Je größer die Schubkraft, desto höher der Bremsdruck am Anhänger. Die Intensität der Verzögerung lässt sich auch mit den drei Getriebe- Fahrstufen einstellen.
Es wird bei jeder Art von Verzögerung angesteuert: beim Zurücknehmen der Geschwindigkeit über das Fußpedal oder über den Fahrhebel auf der Armlehne, bei Änderung der Tempomat- Geschwindigkeit und beim Betätigen der Motorstaubremse. Sobald das Gespann verzögert, leuchten natürlich auch die Bremsleuchten des Anhängers.

Bei allen TMR-Traktoren nachrüstbar
Dieses praktische Feature kostet „nur“ 436 Euro und ist bei allen stufenlosen Auto-Command-Traktoren der Serien T7 und T6, die den neuen TMR-Vorschriften entsprechen, nachrüstbar.
Wir konnten das ITBS kürzlich mit einem T7.270 Auto Command ausprobieren. Zugegeben, wir waren begeistert: Das System arbeitet vollautomatisch und bremst sanft und effizient.

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 15/2018, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von NEW HOLLAND